Schutzgebühr

Der Schutzvertrag
Bei Übergabe des Tieres wird ein Schutzvertrag zwischen dem zuständigen Adoptanten und dem Tierschutz-Team abgeschlossen.

Der Schutzvertrag regelt, das Besitz- und Eigentumsrecht sowie die wesentlichen Punkte der art- und tierschutzgerechten Haltung.

Gerne senden wir Ihnen auch Ihren Schutzvertrag für Ihren Schützling vorab per E-mail zu.
Die Höhe der Schützgebühr

 

Hündin/Rüde  (kastriert):           290,- €

Hündin/Rüde (unkastriert):       250,- €

Katzen/Kater (kastriert):             150,- €

Katzen/Kater (unkastriert):       120,- €

Senioren/Notfälle/Handicap-Tiere geben wir auch gegen eine geringere Schutzgebühr ab!

Eine Schutzgebühr ist nicht steuerabzugsfähig und es kann keine Spendenquittung ausgestellt werden.

 

Unsere Tiere werden vermittelt mit:

  • Mikrochip
  • EU-Tierausweis
  • Mittelmeertest ( bei Hunden aus Spanien und Andorra)
  • Test auf typische Katzenkrankheiten (bei Katzen)
  • den üblichen Impfungen
  • und vor der Ausreise: Entwurmung
  • tierärztlicher Gesundheitscheck
  • behandelt gegen Zecken und Flöhe.
  • In der Regel ist jedes Tier (außer Kitten & Welpen) kastriert !!!

 

Viele werden denken:

Warum muss ich für ein Tier aus dem Tierheim auch noch bezahlen wenn ich ihm eine neue Chance zum Leben geben möchte?

Sicher ist dieser Gedanke auch für uns nachvollziehbar. Aber bitte bedenken auch Sie: mit dem Eintreffen eines Tieres in ein Tierheim und den entsprechenden Maßnahmen zur tierärztlichen Erstversorgung, Entwurmung, Impfung, Kastration entstehen in der Regel Kosten in Höhe von mind. 100,00 Euro pro Tier. Monatlich fallen weitere Kosten in Höhe von Euro 50,00 – 70,00 an – bei einem gesunden Tier. Bei einem kranken Tier sind die Kosten leider wesentlich höher. Im Tierheim entstehen so täglich hohe Kosten für die gesundheitliche Fürsorge und Betreuung, für Fütterung und auch für den Reise der Tiere nach Deutschland. Bei der Übernahme eines Tieres bezahlt man nicht für die laufenden Kosten zur Aufrechterhaltung des Tierheims wie Kosten für Strom, Wasser, Medikamente und für die wenigen Mitarbeiter.

Die Schutzgebühren decken lediglich die Kosten für:

  • alle erforderlichen Impfungen
  • Mikrochip
  • EU-Tierausweis
  • Gesundheitsuntersuchung vor Ausreise
  • alle notwendigen Bluttests (i.d.R. Mittelmeer-Test)
  • Kastration/Sterilisation
  • Transportkosten
  • Futterkosten
  • Kosten für Fahrten zum Tierarzt

 

© 2009-2018 | Tierschutz-Team - Copyright Tierschutz-Team. Alle Rechte vorbehalten.